Sonntag, 18. November 2007

HISTORICUM.NET

Die Site Historicum.net ist sehr gut strukturiert und über eine Haupt- und eine Nebenleiste zu navigieren. In der Hauptleiste finden sich 5 Sparten:
HOME
THEMEN
LÄNDER
RECHERCHE
LEHREN&LERNEN
sowie ein Suchfeld mit der Option zur erweiterten Suche, in der darüber befindlichen Nebenleiste, alle Hintergrundinformation wie ÜBER UNS,IMPRESSUM und PARTNER, sowie ein Pressespiegel zu historicum.net, die üblichen Hilfsseite, und unter KONTAKT eine postalische und elektronische Postadresse.
Weiters finden sich 3 Icons oben rechts, diese führen zu den Schwesterprojekten Zeitenblicke, einem online Journal für Geschichtswissenschaften,Sehepunkte, einem Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften, für die sich Historicum.net als „organisatorisches“ Dach sieht, sowie das Icon von Lesepunkte. Lesepunkte ist ein Online-Rezensionsjournal für Jugendliche, hier werden Romane sowie Sachbücher mit historischen Themen von Schüler für Schüler besprochen.
Bei Aufruf der Site Historicum.net präsentiert sich der Punkt HOME aufgeschlüsselt und bietet einen Überblick über die im Projekt behandelten Aspekte und die mit dem Projekt im Zusammenhang stehenden wichtigsten Punkte. So findet sich eine Übersicht über Themen die neu im Portal sind und ein Überblick über die im Portal behandelten Themen.
Historicum.net ist ein Fachportal für Geschichtswissenschaften, bei dieser Site liegt der Themenschwerpunkt auf der

Frühen Neuzeit:
• Hexenforschung
• Jüdische Geschichte
• Schwabenkrieg
• Reformation
• Bauernkrieg
• Achtzigjähriger Krieg
• Friedensverträge der Vormoderne
• Medien und Kommunikation
• Pompadour und ihre Zeit
• Französische Revolution

19. /20. Jahrhundert
• Napoleon Bonaparte
• Risorgimento
• Zwangsarbeit Rhein-Erft-Rur
• Bombenkrieg
• Internationale Geschichte

Epochen übergreifend
• Klassiker der Geschichtswissenschaft

Gleich darunter die Rubrik Notizen: sie beinhaltet ein kleines Quiz, sowie einen Link zur Informationsplattform open-access.net.
Zusätzlich werden die 3 wichtigsten Förderer und Partner präsentiert:
DFG, Deutsche Forschungsgemeinschaft,
Universität zu Köln,
Bayerische Staatsbibliothek
ein Link führt zur vollständigen Förderliste.


THEMEN
Im Punkt Themen werden die oben genannten Punkte genau behandelt und besprochen, am unteren Ende befindet sich außerdem die empfohlene Zitierweise zum Artikel; zu (fast) jedem Thema gibt es zusätzlich die Rubriken Quellen, Bibliographie, Links, bei allen den Punkt Redaktion mit den für das Thema verantwortlichen.

LÄNDER
Die Intention hinter diesem Punkt ist der „Aufbau eines umfassenden, Länder übergreifenden Informationssystems zur europäischen Kultur und Geschichte“.

RECHERCHE
Dieser Punkt beinhaltet einen Linkkatalog, der nach diversen Gesichtspunkten geordnet ist und dem Forschenden einen Überblick zu Links zu für die Geschichtswissenschaft nützlichen Seiten gibt. Dieser Punkt ist nach

Literaturrecherche mit

Verbundkatalogen, wie dem KVK (Karlsruher Virtueller Katalog),
Elektronische Volltexte, wie BASE Bielefeld Academic Search Engine,
Bibliographien, wie der Historischen Bibliographie,
Aufsatzrecherche, wie Historical Abstracts;

Fachzeitschriften,

Digitalisierten Quellen,

Textressourcen, wie Clio-Online

und Bildressourcen, wie dem British Museum;

Lexika und Nachschlagewerke:

Allgemeine, wie Meyers Konversationslexikon
Fachspezifische, wie das Biographisch-bibliographische Kirchenlexikon, sowie
Historische Nachschlagewerke, wie das deutsche Wörterbuch von Wilhelm und Jacob Grimm;

Fachportale, wie Chronicon - Fachportal für Geschichtswissenschaften,

gestaffelt.


LEHREN UND LERNEN


Für Historicum.net sind Prof. Dr. Gudrun Gersmann und Prof. Dr. Hubertus Kohle verantwortlich, für die Teilbereiche gibt es andere Verantwortliche die in der jeweiligen Rubrik kurz mit Namen, Institut/Universität und E-Mail Adresse vorgestellt werden. Die Geschäftstelle wird durch Gregor Horstkemper von der Bayerischen Staatsbibliothek geleitet.
Romberg - 19. Nov, 20:42

Unterschied?

Wie schon bei Ihrer vorherigen Aufgabe haben Sie die Aufgabenstellung sehr wörtlich genommen. Also beschreiben können Sie. Wie schon gesagt, ist ok. Aber noch eine kleine Frage zur Klärung: "Worin sehen Sie nun den grundlegendsten Unterschied zu clio-online?"

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Konstruktion eines tertiären...
Der eigentliche Clou bei tertiären LO ist, dass...
Romberg - 28. Jan, 17:59
Schmale
Teil 1 der Aufgabe wurde recht oberflächlich abgehandelt....
Schmale - 28. Jan, 11:21
8. Aufgabe
Bei Geschichte Online handelt es sich um ein primäres...
ClaraGotsmy - 23. Jan, 20:22
Blogs als Sammelstelle
Freut mich, dass Sie unsere Kommentare zum Nachdenken...
Romberg - 7. Jan, 20:56
7. Aufgabe BLOGGEN
Gasteiner, Martin/Krameritsch, Jakob: Schreiben für...
ClaraGotsmy - 6. Jan, 23:48

Suche

 

Status

Online seit 3719 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 17:59

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren